Die Illustrationen aus der Ausstellung „Michael Ostendorfer und die Reformation in Regensburg“ im Historischen Museum in Regensburg sind veröffentlicht im neuen Freistil 6 des Verlages Hermann Schmidt Mainz.

„VOM GITARRENGOTT ODER DER ANGST ALLEIN ZU SEIN“

Wünsche erzählen von Menschen, ihren Geschichten und ihren Lebensräumen. Sie verraten, was der Mensch will, wer er ist. Wünsche beschreiben ein Begehren oder ein Verlangen, ein Streben oder zumindest die Hoffnung auf Veränderung. Glauben die Menschen fest an das, was sie wünschen?
Können Wünsche also die Zukunft beeinflussen, weil sie Ziele zeigen, weil sie motivieren? Junge Leute aus Mexiko, Spanien und Deutschland sind mutig gewesen und haben sich an Kathrin Franks Projekt beteiligt. Jede und jeder von ihnen hat einen Wunsch geäußert und einen Blick ins Innerste verraten.
Die handschriftlich auf Papierverfassten Wünsche und Fotos bilden die Basis für Kathrin Franks Illustrationen. Zu sehen: bis zum 10. Juli, von 11- 18 Uhr, Degginger Regensburg. (Fotos: Stefan Effenhauser)

Michael Ostendorfer und die Reformation in Regensburg

Anlässlich des 500 jährigen Jubiläums der Reformation gibt es eine Ausstellung des Künstlers Michael Ostendorfers im Historischen Museum in Regensburg (Fotos: Stadt Regensburg)
Vernissage 21. Mai, 11 Uhr, Minoritenkirche des Historischen Museums
Text zur Ausstellung: Carola Kupfer, Illustration: Kathrin Frank

Entwürfe für ein Tierposter, freie Arbeit